Montag, 7. September 2015

km 12015 Mein DF hat geheiratet ...... ähm ist unter die Haube gekommen!



Seit Samstag habe ich für mein DF eine Haube. Ymte hatte sie mit zur Rennbahn nach Köln gebracht und Jochen war so nett und hat sie mir bis nach Hause geliefert. Viele Dank dafür an beide.

Die Verarbeitung der Haube ist fantastisch.
Sie passt wie angegossen auf das DF. Mit den beiden Befestigungshaken sitzt sie fest und ohne irgendwo über zustehen,  auf dem Lukenrand.
Das Raumgefühl ist großartig. Auch mit Helm gibt es keine Bewegungseinschränkungen. Die Rundumsicht ist so gut wie nicht eingeschränkt.
Durch die Haube fehlen die Windgeräusche fast vollständig. Von daher werden alle anderen Geräusche wahrnehmbarer. Lauter ist es mit Haube aber nicht. Die Haube selber verursacht so gut wie keine Störgeräusche. Sie sitzt fest und nicht klappert.
Die Belüftung in Verbindung mit dem DF ist sehr gut. Heute bei regnerischen Wetter mit hoher Luftfeuchte und 12°C konnte ich die ersten 30 km komplett geschlossen fahren, danach fingen die Seitenscheiben leicht zu beschlagen an. Das Visier um eine Raststufe geöffnet und die Scheiben wurden wieder frei. Auch bei dieser Visiereinstellung gibt es keine Zugluft an den Augen. Toll.
Die optischen Qualitäten des Visiers sind deutlich besser als bei der Sinner-Haube am Quest. Hier macht es sich positiv bemerkbar, das bei dieser Haube für das Visier ein kommerzielles Visier aus dem Motoradhelmbereich Verwendung findet.
Wie sie sich bei Regen bewährt, kann ich noch nicht beurteilen, dafür war der Nieselregen heute zu wenig.

Kommentare:

  1. Mit starke regen komt was mehr wasser nach innen im vergleich mit WS Haube. Bei mir gleit die Haube durch fahren 1 cm nach hinten und macht dann etwas geräusche. Ich wollte versuchen auch vorne ein Befestigungshaken zu plazieren. Weiterhin ein perfecte Haube

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mit dem Sitz der Haube keine Probleme. Die Haube sitzt bombenfest! Ein weiterer Befestigungshaken ist daher nicht notwendig. Habe den vorderen Bereich der Einstiegsluke allerdings mit ganz dünnem Neopren beklebt. Vielleicht ist das die Lösung.

    AntwortenLöschen