Sonntag, 15. Mai 2016

km 28682 Tretlagermast lose

Seit einigen Tagen hatte ich das Gefühl, das der Tretlagermast nicht mehr ganz fest ist. Das Tretlager schwankte meiner Meinung nach stärker als sonst (im Normalfall fast gar nicht) und beim kräftigem Antritt gab es ein schleifendes Geräusch.
Freitag nach der Arbeit habe ich dann Ursachenforschung betrieben. An der Verklebung vom Tretlagermast und dem Belüftungstrichter sah man feinen Abrieb. Die Verklebung war also lose. Auch die vordere Verklebung schien mir nicht mehr ganz in Ordnung.

Hier sieht man die Schleifspuren am Mast


Nach Rückfragen bei Ymte, habe ich mich entschlossen, die Reparatur selber vor zu nehmen. Alternativ hätte ich auch nach ICB fahren können und hätte auf Garantie repariert bekommen. Lange Strecken wollte ich aber so nicht fahren, auch wäre das DF auch nach dem Verkleben nicht sofort wieder einsatzbereit gewesen. Da erschien mir die Option "selbst ist der Mann" einfacher.

Als ersten Schritt habe ich den Tretlagerschlitten abmontiert und dann die Verschraubung an der vorderen Klebestelle entfernt. Diese Klebestelle war zwar nicht mehr 100%ig in Ordnung, aber immer noch fest verklebt. Mit etwas Gewalt und einem seitlichen Schlag mit dem Handballen löste die Verklebung. Der Tretlagermast lies sich jetzt im Belüftungstrichter hin und her schieben, aber nicht heraus ziehen. Dies gelang erst, als ich mit einem scharfen Stechbeitel die Kleberreste grob entfernt hatte.
Der Mast ist entfernt


Der Belüftungstrichter

Die Verklebung ....

...mit dem Trichter war nicht gerade.....

vollflächig!

Anschließend habe ich alle Klebeflächen vom alten Kleber befreit und gut angeschliffen.
Die Verklebung war meiner Meinung nach sehr Mangelhaft ausgeführt. Von vollflächiger Verklebung konnte hier nicht die Rede sein. Ich hoffe mir gelingt dies besser.

Im Baumart habe ich mir dann 2-Komponentenkleber besorgt, der nicht zu dünn flüssig ist und bis zu 7 mm Spalt überbrücken kann.
Der verwendete Kleber

Der zum neu Verkleben angeschliffene Belüftungstrichter
Die Stellen, die nicht mit Kleber in Berührung kommen sollte habe ich mit Tape abgeklebt. Zu dem Kleber gab es extra Mischdüsen, so das ich den Kleber direkt wie mit einer Spritze auftragen konnte, ohne vorher anmischen zu müssen. Eine feine Sache. Den Mast habe ich vorne aus dem Trichter geschoben und die vorderen 5 cm  dick von allen 4 Seiten mit Kleber versehen. Dann wurde auf der anderen Seite die Klebestelle mit Kleber versorgt und der Mast wieder genau in die alte Position geschoben. Beim verkleben darauf geachtet, dass der Mast genau gerade verklebt wird, damit das Tretlager auch wieder genau senkrecht steht!
Der Mast ist wieder fest an seinem Platz

Die Verklebung im Trichter.
Nach 24 Stunden Aushärtezeit habe ich dann die vordere Verschraubung, die Frontlampe und das Tretlager wieder montiert. 

Die Testfahrt war zufriedenstellend. Das Tretlager schwankt nicht mehr und der Mast scheint zu halten.






Kommentare:

  1. Hallo Robert ,

    Komplimenten! Sie haben recht gut gelöst!

    Grüße, Adri .

    AntwortenLöschen